• Dorfkirche in neuem Glanz: Konzept für die Innengestaltung des Staakener Gotteshauses liegt vor

Berlin : Dorfkirche in neuem Glanz: Konzept für die Innengestaltung des Staakener Gotteshauses liegt vor

du-

Das Innere der Staakener Dorfkirche kann nun auch neu gestaltet werden. Ein entsprechendes Konzept liegt jetzt vor. Danach soll in dem Gotteshaus auf dem ehemaligen Grenzstreifen jetzt auch das Wandgemälde "Versöhnte Einheit" des 101-jährigen Künstlers Gabriele Mucchi realisiert werden. Gegenwärtig, so sagte Pfarrer Norbert Rauer, befindet man sich in der Abstimmung mit den zuständigen Denkmalschutzbehörden.

Die Instandsetzung des Dachstuhls und der Fassade geht derweil voran, 500 000 Mark stehen dafür zur Verfügung. Dies ist die erste größere Instandsetzung der aus dem 15. Jahrhundert stammenden Kirche, die 1837 letztmalig in größerem Umfang saniert wurde. Leider reicht die Summe nicht, um die Dachkonstruktion vollständig zu rekonstruieren, bedauert der Pfarrer. So müssen Eisenträger als Stützen eingezogen werden. Nachdem der Putz entfernt wurde, ist das gotische Mauerwerk mit seinen Fugen zu erkennen. Um die Baugeschichte auch künftig deutlich zu machen, wird die Fassade nicht neu verputzt. Im September sollen die Außenarbeiten abgeschlossen sein. Offen ist noch, ob die Umgestaltung des Innenraums gleich danach beginnen kann.

Da der 101-jährigen Gabriele Mucchi selbst dazu nicht mehr in der Lage ist, wird das Wandbild nach seinen Skizzen von dem Berliner Maler Joachim Bayer geschaffen. Die Farben des Gemäldes an der Südwand werden von der Kanzel an der Nordseite der Kirche aufgenommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben