Berlin : Drei Euro pro Stunde sind möglich

-

Derzeit gibt es sechs Bereiche, in denen das Parken gebührenpflichtig ist. Die ersten hat der Senat Anfang 1995 um den Alexanderplatz und den Kurfürstendamm sowie in der Altstadt Spandau eingerichtet. Danach folgten unter Regie der Bezirke die Zonen um die Schloßstraße in Steglitz und die Hauptstraße in Schöneberg sowie die Umgebung des Ostbahnhofs in Friedrichshain und der Bereich um den Hackeschen Markt.

DIE PLÄNE:

Im Herbst soll ganz Tiergarten-Süd mit dem Potsdamer Platz folgen.

DIE REGELUNGEN:

Die neue Gebührenordnung des Senat ersetzt die bisherige Halbstundenzahlpflicht durch ein 15-Minuten-Intervall. Jede angefangene Viertelstunde kostet dann je nach Lage 25, 50 oder 75 Cent. Heute kostet die Stunde am Alex und am Kurfürstendamm maximal zwei Euro. Die Bezirke können das Parken während der ersten 15 Minuten auch gebührenfrei lassen. Die gebührenpflichtigen Zeiten legen die Bezirke selbst fest. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar