Drei Millionen Euro : Lottogelder für das Schloss Schönhausen

Das Schloss Schönhausen in Niederschönhausen öffnet am 19. Dezember nach umfangreichen Renovierungsarbeiten seine Türen. Die Sanierung kostet insgesamt 8,6 Millionen Euro, davon kommen drei Millionen Euro von der Lotto-Stiftung.

Nicht nur die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten kam in den Genuss von Lotto-Millionen: Rund 100 Projekte erhielten in diesem Jahr 67 Millionen Euro Stiftungsgelder.

Der Stiftungsrat beschloss auf seiner letzten Sitzung in diesem Jahr, dem Nachbarschaftsheim Neukölln einen Zuschuss von 180 000 Euro zur Gebäudesanierung zu gewähren. 5,7 Millionen Euro gehen an die Bildungs- und Jugendverwaltung für allgemeine Jugendarbeit, 950 000 Euro erhält die Senatssportverwaltung und 900 000 Euro der Landessportbund.

Vor allem kulturelle Einrichtungen benötigen für Inszenierungen und Projekte Zuschüsse der Lotto-Stiftung. So erhält das Berliner Ensemble für zwei im kommenden Jahr geplante Brecht-Inszenierungen – „Der Kaukasische Kreidekreis“ und „Im Dickicht der Städte“ – Zuwendungen in Höhe von 769 000 Euro. Die Berliner Autorentheatertage des Deutschen Theaters werden mit 500 000 Euro kofinanziert. 334 000 Euro erhält der Verein Märchenland e.V. Damit die stadtweite „Fête de la Musique“ jeweils am 21. Juni 2010 und 2011 organisiert werden kann, vergibt die Stiftung 182 000 Euro. Für die Sanierung der Villa Oppenheim erhält das Kulturamt Charlottenburg-Wilmersdorf einen Zuschuss von 130 000 Euro. Und den Veranstaltern des „Medienfassaden Festivals Europa 2010“ zahlt die Stiftung 98 500 Euro. Für das vom 25. April bis zum 9. Mai 2010 geplante „Jewish Film Festival Berlin“ im Kino Arsenal und Filmmuseum Potsdam gibt die Stiftung einen Zuschuss von 55 000 Euro.

Das Deutsche Technikmuseum darf sich über 1,75 Millionen Euro Lottomittel freuen: Bis 2012 erneuert das Museum sein Wissenschaftszentrum Spectrum, in dem Kinder und Jugendliche wissenschaftliche Phänomene spielerisch erfahren können. (sib)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben