Berlin : Drei Polizisten bei Schlägereien verletzt Mann getreten, Fahrzeug demoliert

Zwei Randalierer festgenommen

NAME

Bei Schlägereien in Tiergarten und Tempelhof wurden am Dienstagabend drei Polizisten verletzt. An der Marienfelder Straße in Tempelhof benachrichtigte ein 31-jähriger betrunkener Mann die Polizei, weil ihm ein 34-Jähriger eine Flasche auf den Kopf geschlagen habe. Noch während die Beamten den Fall aufnahmen, kam der mutmaßliche Täter zurück, schlug erneut auf sein Opfer ein und trat einem Polizisten gegen das Schienbein, als dieser ihn festnehmen wollte. An der Turmstraße in Moabit demolierte am Dienstagabend gegen 18 Uhr ein 21-Jähriger einen Funkwagen. Seine Frau hatte ihn angezeigt, weil er sie geschlagen und beleidigt haben soll. Der Mann zertrat eine Scheibe im Polizeiwagen. Durch die Splitter wurden zwei vor dem Auto stehende Polizisten leicht verletzt. Gegen den 21-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe vor. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben