DREI STATIONEN MEHR : Die neuen Bahnhöfe

Berliner Rathaus: Die Station vor dem Amtssitz des Regierenden Bürgermeisters sollte schon 2015 eröffnet werden. Da man bei archäologischen Grabungen auf Reste des früheren Rathauses gestoßen war, verzögerten sich die Arbeiten jedoch, weil das Architekturbüro Collignon nun umplanen musste. Unter anderem wurde ein Eingang verlegt. Der Einbau eines „archäologischen Fensters“ mit einem Blick auf die freigelegten Fundamente ist bei der Umplanung berücksichtigt worden.
Berliner Rathaus: Die Station vor dem Amtssitz des Regierenden Bürgermeisters sollte schon 2015 eröffnet werden. Da man bei...BVG

UNTER DEN LINDEN

Vor dem Neubau kommt der Abriss. Um den Umsteigebahnhof zur U 6 (Alt-Tegel–Alt-Mariendorf) bauen zu können, muss ein Teil des alten U-6-Tunnels abgerissen werden, was derzeit erfolgt. Gebaut wird der neue Bahnhof nach einem Entwurf des Architekturbüros von Ingrid Hentschel und Axel Oestreich in der offenen Bauweise. Dabei wird eine Grube ausgehoben und abgedichtet, die anschließend einen Betondeckel erhält. Unter dieser werden dann die Arbeiten fortgesetzt. So soll es an der Oberfläche weniger Krach geben.

MUSEUMSINSEL

Diese Station, die die heutigen Museen und das künftige Humboldt-Forum erschließen wird, soll an eine Oper erinnern. Lichtpunkte in der gewölbten Decke bilden nach Vorstellungen des Architekten Max Dudler eine Reminiszenz an das Bühnenbild, das Karl Friedrich Schinkel zur ersten Aufführung von Mozarts Zauberflöte in Berlin im Jahr 1816 entworfen hatte. Der Bahnhof liegt zum großen Teil unter dem Kupfergraben und wird in bergmännischer Bauweise gebaut, wobei der Boden vereist wird.

BERLINER RATHAUS

Die Station vor dem Amtssitz des Regierenden Bürgermeisters sollte schon 2015 eröffnet werden. Da man bei archäologischen Grabungen auf Reste des früheren Rathauses gestoßen war, verzögerten sich die Arbeiten jedoch, weil das Architekturbüro Collignon nun umplanen musste. Unter anderem wurde ein Eingang verlegt. Der Einbau eines „archäologischen Fensters“ mit einem Blick auf die freigelegten Fundamente ist bei der Umplanung berücksichtigt worden. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar