Berlin : Drei Stunden mit "Sachsendreier"

brun

Am Sonnabend um 20 Uhr wollen drei Kultbands der DDR-Rockmusik das Kino "Le Prom" in Marzahn in einen Hexenkessel verwandeln. Wie man das macht, wissen die Musiker von "Stern-Combo Meißen", "electra" und "Lift" noch sehr gut aus ihrer großen Zeit in den 70er und 80er Jahren. Zu Beginn der 90er war es um die Gruppen still geworden, aber inzwischen sind die Terminkalender wieder voll. Als "Sachsendreier" touren die Bands durch das Land und neben vielen alten kommen inzwischen zunehmend junge Fans.

20 Uhr beginnt das Sonnabendnacht-Spektakel in der Märkischen Allee 176 - 178. Doch die wahren Fans werden sicher bereits 19 Uhr da sein, wenn die Musiker direkt vor dem dreistündigen Auftritt eine Stunde lang Autogramme geben. Punkt 23 Uhr geht es in der Sporthalle des Freizeitzentrums spannend weiter: Sumo-Ringer zeigen ihre Kunst. Um 23.15 Uhr wird im Kino der Dokumentarfilm "Manchmal möchte man fliegen" vorgeführt. Der 45-minütige Streifen zeigt, wie das neue Marzahn erbaut wurde. Der Eintritt ist gratis. Bereits um 20 Uhr beginnt ein Bowlingturnier, dessen Preisverleihung für 2 Uhr am frühen Sonntagmorgen geplant ist. Punkt Mitternacht startet der Marzahner Kellnerwettlauf über mehrere Stationen. Hoch hinaus geht es von 21 Uhr bis 23.30 Uhr bei der "Kletterparty-Nacht" am Kletterturm des Sportjugend-Clubs in der Franz-Stenzer-Straße 39. Kinder mit ihren Eltern sind um 21.30 Uhr zu einer 90-minütigen Erkundung des "Wuhletals bei Nacht" eingeladen. Treffpunkt ist in der Hans-Fallada-Straße in der Ringelnatzsiedlung, direkt an der Skulptur "Kopfsteher". Wer es ruhiger mag, kann aber 21 Uhr Autoren des Eulenspiegel-Verlags bei einer Lesung in der Bibliothek "Mark Twain" zuhören.Karten für das Konzert des "Sachsendreiers" kosten an der Abendkasse 30 Mark, im Vorverkauf 20 Mark. Weiteres telefonisch über die Nummer 543 98 418.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben