Berlin : Drei Verletzte bei drei Messerattacken

-

Dreimal wurden in der Nacht zu Sonntag bei Streitigkeiten Messer eingesetzt. Drei Männer wurden dabei schwer verletzt, in zwei Fällen konnten die Täter an Ort und Stelle festgehalten werden. Gegen 18 Uhr geriet ein Türke in der Dresdener Straße in Kreuzberg mit mehreren Landsleuten in Streit. Dabei stach einer der Unbekannten dem 35Jährigen mehrmals mit einem Messer in den Rücken. Anschließend flüchteten der Täter und seine Begleiter.

Nach Mitternacht kam es wegen ruhestörenden Lärms in der Degener Straße in Hohenschönhausen zu einem Streit zwischen zwei Jugoslawen. Ein 40-Jähriger stach einem 57 Jahre alten Mitbewohner ein Messer in die Luftröhre. Der Täter wurde festgenommen und einer Mordkommission überstellt.

Um vier Uhr früh eskalierte dann ein Zechgelage dreier 22 Jahre alten Russen in einer Wohnung an der Gartenfelder Straße in Spandau. Der Wohnungsmieter stieß aus unbekanntem Grund einem seiner Mittrinker ein Küchenmesser in die Brust. Er wurde festgenommen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar