Berlin : Drogen lagen auf Spielplatz: Kinder schluckten Heroin 12- und 13-jährige Jungen sind

inzwischen wieder außer Gefahr

-

Die Angstvision jeder Mutter: Die Kinder finden auf dem Spielplatz Drogen und schlucken sie. Doch genau das geschah am Sonnabend auf einem Spielplatz an der Singerstraße in Mitte. Zwei 12 und 13 Jahre alte Jungen fanden insgesamt 15 Kügelchen in einem so genannten Drogenbunker. Jeder der beiden schluckt eine davon. Ein Freund, dem sie davon erzählten, bekam Angst und rief die Feuerwehr, die die beiden Kinder in ein Krankenhaus brachte. Nach Angaben der Polizei von Sonntag sind die beiden Jungs nicht mehr in Gefahr. Blut und Urinproben der Jungen wurden in ein toxikologisches Labor zur Untersuchung gebracht; ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Die Vorsicht war gerechtfertigt. Ein im Labor untersuchtes Kügelchen enthielt Heroin. Möglicherweise war die gefährliche Droge jedoch so verpackt, dass der Inhalt nicht vom Körper der Kinder aufgenommen wurde.

Die Polizei suchte anschließend den Spielplatz und die nähere Umgebung mit Rauschgiftspürhunden ab. Dabei wurden jedoch keine weiteren Drogen gefunden. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben