Berlin : Drohung oder schlechter Scherz?

NAME

Mehrere Dutzend Polizisten der Sonderkommission „Patrone“ fahnden jetzt in Erkner nach demjenigen, der auf dem Schulhof des Carl-Bechstein-Gymnasiums und dessen Umgebung 106 scharfe Pistolenpatronen abgelegte. Dienstag früh fanden Schüler ein erstes Häufchen mit fünf Patronen auf dem Schulhof und informierten den Direktor. Die Polizei fand dann weitere Patronen, alle in Häufchen zwischen zwei und sieben Stück abgelegt: „Sie waren nicht weggeworfen, sondern sollten gefunden werden“, sagte Uwe Hönicke von der Sonderkommission. In der Schule finden derzeit die Abiturprüfungen statt. Bei der Suche stießen die Beamten auch auf einen handgeschriebenen, zusammengeknüllten Zettel mit gewaltverherrlichendem Inhalt. Ob ein Zusammenhang zwischen Brief und Patronen besteht, ist laut Hönicke bisher noch nicht geklärt. weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar