Berlin : Drostes Abneigung

Der Autor in der Bar jeder Vernunft

-

In der Bar jeder Vernunft ist es diese Woche ungewöhnlich ruhig. Immerhin saßen am Mittwoch TVProduzent Friedrich Küppersbusch und Schauspieler Dietmar Bär im Publikum, die „Popette“ Susanne Betancor zog es vor, den Abend auf einem Hocker unter dem Vordach zu verbringen. Autor Wiglaf Droste , derzeit Gast im Spiegelzelt, trifft nicht jedermanns Geschmack. Um seine Lesungen zu goutieren, müsste man sich für sein einziges Thema interessieren, nämlich für ihn und seine Abneigungen: Möllemann, Friedman, Paris, die Bundeswehr, Antje Vollmer, der Kirchentag und Kommissar Wallander – bei ihm taugt niemand was. Zwischendurch spielte das Spardosenterzett gepflegten Jazz, zum Schluss huschte Schauspielerin Katharina Thalbach über die Bühne – zu kurz, um den Abend zu retten. S.N.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben