Berlin : Drückende Hitze – aber die Tipper blieben cool

NAME

Wenn er durch die Gropiuspassagen in Neukölln läuft, muss Werner Köppe, 60, ständig nach links und rechts grüßen. Man kennt sich hier. Schließlich hilft er seiner Lebensgefährtin Waltraud Krause im Laden aus. Die besitzt in diesem Einkaufszentrum drei Tabak-Presse-Läden. Seit 1964 schon. Den ersten hatte sie, als die Gropiusstadt entstanden ist. 1995 expandierte sie. Ihr Sohn Andreas führt hauptsächlich die beiden kleinere Läden. Herrn Köppe nennen hier alle Krause. „Aber das macht nichts“, findet der, „schreiben Sie einfach Krause, in Klammern Köppe.“ Also, Herr Krause (Köppe) kümmert sich darum, morgens die Waren in die Läden zu bringen. Und ums Betriebsklima. Er trägt - wie man so sagt- das Herz auf der Zunge. „Hier geht keine Frau traurig raus.“ Sowieso, die Frauen. Bei Krauses arbeiten elf. „Die kommen besser an“, weiß Herr Krause (Köppe). Aus der italienischen Eisdiele, tönt ein Aufschrei: Der Torwart hat einen Elfer gehalten. Die Tipper im Laden nehmen’s gelassen. Auch bei Krause läuft der WM–Fernseher, und wer zuschaut, gerät ins Schwitzen.

„Zu heiß.“ Aber: „Nicht verzagen, Krause fragen“, fällt ihm noch ein. tabu

Die Gewinner des heutigen WM-Tipp-Spiels sind: Abduallah Ucar, 12351 Berlin, Dennis Herrmann, 12347 Berlin und Detlef Mattner, 12349 Berlin. Gestern gewannen Nina Mansuras, 12105 Berlin, Joachim Werner, 12351 Berlin, Ranjana Vimaleswaran, 12099 Berlin. Weiteres: www.tagesspiegel.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben