Berlin : Durch den Park zum Hauptbahnhof

Für Fußgänger und Radfahrer gibt es einen neuen Weg zum Hauptbahnhof. Er führt vom Moabiter Werder an dem in Bau befindlichen Innenministerium und der Polizei- und Feuerwehrwache entlang. Damit gibt es eine durchgehende barrierefreie und kreuzungsfreie Verbindung von Moabit über den Moabiter Werder zum Hauptbahnhof.

Die Baukosten betrugen nach Angaben der Senatsstadtentwicklungsverwaltung 330 500 Euro. Finanziert wurde die Grünanlage aus dem Entwicklungsprogramm „Hauptstadt Berlin – Parlaments- und Regierungsviertel“, das zu 64 Prozent vom Bund und zu 36 Prozent von Berlin gefüttert wird.

Die 7200 Quadratmeter große Grünfläche mit dem neuen Weg entstand nach Plänen des Berliner Büros für Landschaftsarchitektur Seebauer, Wefers und Partner. Ihr Ziel war, historische Bezüge aufzugreifen. Als Erinnerung an die ehemaligen Anlagen des Hamburg-Lehrter-Güterbahnhofs verläuft der Weg nach Interpretation der Planer wie ein Gleis leicht erhöht auf einem Schotterbett durch die langgestreckte Wiese. Das „Fahrradgleis“ erhielt dagegen eine Asphaltdecke. Einbezogen ist auch der kleine Hofgarten des ehemaligen Hauptzollamtes mit seinen zum Teil unter Schutz stehenden Bäumen.

Mit dem neuen Weg ist die letzte Lücke im Wegenetz der Parkanlagen des Moabiter Werders geschlossen worden. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben