Berlin : Durchsuchungen nach Suiziddrohung

-

Mit drei Wohnungsdurchsuchungen hat die Polizei jetzt auf die Ankündigung eines ehemaligen Beamten reagiert, sich in die Luft sprengen zu wollen. Der Disziplinarsenat des Oberverwaltungsgerichts hatte im vergangenen Herbst entschieden, dass der 58-jährige Ulrich H. den Dienst verlassen muss. H. hatte seine Vorgesetzten bei verschiedenen Dienststellen, zu denen er nach und nach versetzt worden war, mehrfach verärgert und wiederholt nach eigenem Ermessen gehandelt. Er selbst betonte stets, im Sinn der Bürger vorzugehen. Zuletzt hatte H. seine Selbsttötung angekündigt, weil die Fortsetzung seiner vorübergehend gewährten Unterhaltszahlung noch nicht bewilligt worden war. Sprengstoff wurde bei den Durchsuchungen nicht gefunden. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar