Berlin : Dutschkes Sohn will für die Grünen antreten

-

RudiMarek Dutschke (25), der jüngste Sohn des 68er-Studentenführers, will bei der vorgezogenen Bundestagswahl als Kandidat für Berlins Grüne antreten. Trotz aller Kritik an der rot-grünen Regierungsarbeit „müssen wir eine neue Verantwortung für die Partei übernehmen und Vertrauen für grüne Politik neu begründen“, sagt Dutschke. „Ich will einen Generationenwechsel und eine Kursänderung bei den Grünen.“

AUF WELCHEM PLATZ?

Marek Dutschke lässt noch offen, um welchen Platz auf der Landesliste er sich bewerben möchte – und wartet die Entscheidung von Christian Ströbele ab. Sollte Ströbele für Platz vier kandidieren, würde Dutschke „ungern“ gegen ihn antreten. Dutschkes Chancen sind schwer einzuschätzen. Sein älterer Bruder Hosea Che wird ihn auf „Solidaritätstouren“ bis zum Grünen-Parteitag am 19. Juni unterstützen.

WIE LEBTE ER BISHER?

Marek Dutschke wuchs in Dänemark und den USA auf, seinen Vater hat er nie kennen gelernt. Er starb vor Mareks Geburt an den Folgen des Attentats von 1968. Bis 2003 studierte Marek in Boston Politik. Seit zwei Jahren lebt er in Berlin, 2001 trat er den Grünen bei, zuletzt machte er in Brüssel ein Praktikum beim grünen EU-Abgeordneten Milan Horacek.sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben