Berlin : Dzembritzki jr. will Rütli-Schule leiten

-

Es ist eine Stellenbesetzung, die wohl in ganz Deutschland mit höchster Spannung verfolgt wird – umso unangenehmer ist es dem Bewerber, dass sein Name jetzt öffentlich bekannt geworden ist: Aleksander Dzembritzki, derzeit Lehrer an einer Hauptschule in Schleswig-Holstein, will Leiter der Neuköllner Rütli-Hauptschule werden. Der Sohn des langjährigen Reinickendorfer Bezirksbürgermeisters und derzeitigen SPD-Bundestagsabgeordneten Detlef Dzembritzki, sagte dem Tagesspiegel: „Ja, ich habe mich auf die Stelle beworben.“ Er sei aber sehr unglücklich, dass das bekannt geworden sei, er selbst habe sich nicht ins Gespräch gebracht. Da es sich um ein laufendes Bewerbungsverfahren handelt, befürchtet Dzembritzki, dass ihm das frühe Bekanntwerden schaden könne. Aleksander Dzembritzki und der kommissarische Leiter der Rütli-Schule, Helmut Hochschild, waren früher in Berlin Kollegen. Dzembritzki engagiert sich seit Jahren im Skiverband-Berlin e.V. So war er Leiter der DSV-Skischule und ist auch derzeit für die Ausbildung zuständig. Der Pressesprecher von Bildungssenator Klaus Böger (SPD), Jens Stiller, konnte wegen des laufenden Verfahrens keine Auskünfte erteilen. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar