• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

East Side Gallery : Poker um Ersatzfläche für „Living Bauhaus“

25.03.2013 19:04 Uhrvon
An der East Side Gallery haben die Bauarbeiten begonnen. Zunächst sollen Spundwände zur Abdichtung der Baugrube eingerammt werden. Foto: DAVIDSBild vergrößern
An der East Side Gallery haben die Bauarbeiten begonnen. Zunächst sollen Spundwände zur Abdichtung der Baugrube eingerammt werden. - Foto: DAVIDS

Bürgermeister Franz Schulz fordert den Senat auf, in der gesamten Innenstadt nach einem alternativen Standort für das Bauprojekt zu suchen. Ein erstes Fachgespräch findet heute ohne den Investor statt.

Die künftigen Eigentümer der geplanten Luxuswohnungen an der East Side Gallery lassen sich von den Protesten um ihr Bauprojekt nicht abschrecken. „Es gibt keinen Rückgang bei den Kaufinteressenten“, sagte Jürgen Scheunemann, Sprecher des Living-Bauhaus-Projekts. Die Käufer wüssten, dass alle Genehmigungen für den Bau vorliegen. „Die sind nicht besonders nervös.“ 20 der 36 Wohnungen in dem 70 Meter hohen Turm seien verkauft.

Am Dienstag sollte ursprünglich mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Franz Schulz (Grüne), Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg, über mögliche Ersatzstandorte gesprochen werden.

Der Investor, Maik Uwe Hinkel, hatte am Wochenende erklärt, er sei weiterhin offen für Gespräche. Konkret wurden das künftige Yaam-Grundstück an der Schillingbrücke und Bauflächen der Behala am Osthafen genannt. Nun wurde bekannt, dass der Investor an einem ersten Gespräch, das heute Nachmittag stattfinden soll, nicht beteiligt sein wird. Stattdessen wird in einem Fachgespräch, an dem auch Klaus Wowereit teilnehmen wird, zunächst die Faktenlage von baulicher Seite ausgetauscht.

Senatssprecher Richard Meng bezeichnete unterdessen Spekulationen über mögliche Tauschgrundstücke als "Nebelkerzen". Ziel des Senats sei es "die Eastside-Gallery zu schonen, nicht Investitionen zu verhindern", sagte Meng.

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Abgeordnetenhaus, Antje Kapek, dementierte mittlerweile einen Medienbericht, sie hätte das Yaam als Ersatzfläche vorgeschlagen. „Das Yaam-Grundstück ist zu klein für das Hochhaus und den Hotelriegel.“ Sie habe mit Hinkel rein hypothetisch über sieben Grundstücke gesprochen, die infrage kämen. Franz Schulz hatte Behala-Grundstücke am Osthafen in die Diskussion gebracht, doch beim Berliner Hafen- und Lagerhausbetrieb weiß man nichts von solchen Überlegungen. „Wir sind für alle vier Parzellen mit Interessenten in weit fortgeschrittenen Verhandlungen“, sagte Michael Reimann, der sich um die Behala-Immobilien kümmert. Da könne man nicht mehr zurück.

„Man müsste im gesamten Innenstadtbereich auf die Suche gehen“, sagte Franz Schulz. Wowereit und Finanzsenator Nußbaum (parteilos, für SPD) müssten dazu ihre Bereitschaft signalisieren. Scheunemann betonte dagegen erneut, die Käufer der Wohnungen hätten auch die Lage in Friedrichshain mitgekauft. „Die wollen nicht nach Mitte oder Charlottenburg.“

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog

Umfrage

Sollte die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller die Berliner Ehrenbürgerschaft erhalten?

Service

Empfehlungen bei Facebook

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.
Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...