Berlin : Easyjet plant drei neue Strecken von Schönefeld

Der größte europäische Billigflieger easyJet will von seinem deutschen Drehkreuz Berlin-Schönefeld aus die Flughäfen Rom, Mailand und London-Gatwick anfliegen. Das neue Angebot soll ab 21. September gelten. (02.03.2005, 15:10 Uhr)

Berlin - Dies teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Damit verbindet sie in Zukunft Berlin mit 27 anderen Flughäfen. Insgesamt will easyJet über sein deutsches Drehkreuz in diesem Jahr mehr als drei Millionen Fluggäste befördern. Die Strecke Berlin-Gatwick soll in der billigsten Variante 25,49 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren kosten. Die beiden italienischen Ziele sind zu Preisen ab 33,49 Euro erreichbar. (tso) ()

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben