Berlin : Echo-Verleihung: Stars, Blitzlichter, Autogrammjäger

Christian Domnitz

Spannung vor der großen Echo-Gala am Freitagabend: Wer kommt zur Verleihung der dreißig Preise, wer kommt nicht? Zwei Stunden blickten Alexandra (18), Melanie (16) und Saskia (17) auf den mit Folie abgedeckten roten Teppich vor dem ICC-Nordeingang, bis die ersten Limousinen auf dem Messedamm vorfuhren. In der Tasche das Autogrammbuch und den Fotoapparat, wollen sie Sasha sehen, den Teenie-Star mit den blauen Augen, der so schön "If you believe in love" singt. Als ihn Saskia das letzte Mal bei einem Konzert in den Columbiahallen erlebte, knipste sie einen ganzen Film voll. Damals war sie fünf Stunden vor Beginn da, um noch einen der begehrten Plätze in der ersten Reihe zu bekommen.

17 Uhr 15, eine Promo-Frau verteilt kleine Tütchen mit Haribo-Bären an die jungen weiblichen Fans. Sie säumen inzwischen die gesamte Absperrung am Roten Teppich, auf dem die Gäste bald zur Feier gehen werden. Durch die geöffneten ICC-Türen weht kalte Luft in den ICC-Vorraum und wirft zwei Echo-Werbeständer um, nach einer Minute stellen sie junge Herren in dunklen Anzügen wieder auf.

17 Uhr 30, die ersten Stars kommen. Zuerst drei Jungs von "Die dritte Generation", alle im hellen Anzug. Die Mädchen halten ihnen Filzstifte entgegen, damit sie etwas hineinschreiben in die Autogrammbücher mit den pinkfarbenen Uli-Stein-Mäusen auf den Umschlägen. Rüdiger Hoffmann kommt vorbei, DJ Ötzi auch, mit Strickmütze und gelb getönter Brille. Melanie C, das ex-Spice Girl, unterhält sich mit den Mädchen im Fanblock. Christoph Stölzl kommt mit Frau und Tochter. Den Fans wird es langweilig: Sie beginnen mit leeren Haribo-Tüten nach ihren Stars zu werfen.

18 Uhr, die Eingangs-Party kommt langsam auf Touren. Die Mädchen am Eingang singen "Be my girl" und beginnen zu kreischen, als tatsächlich Sasha kommt. Er, ganz in Jeans, lächelt sein süßes Lächeln und füllt Autogrammbücher mit großen Filzstiftkringeln. Mit der linken Hand wischt er sich eine leeres Haribo-Tütchen aus den Haaren.

Michel Friedman betritt mit Begleitung das ICC, Anna Err und Peter Plate von "Rosenstolz" umarmen sich fürs Foto. Die Autogrammbücher derjenigen Mädchen, die besonders laut gerufen haben, sind inzwischen halb gefüllt.

18 Uhr 15, auf dem roten Teppich liegen leere Haribo-Tüten. Darüber laufen Cosma Shiva Hagen, die Tochter von Nina Hagen, danach Sabrina Setlur. Auch Johannes und Christina Rau lächeln in die Kameras. Till Schweiger läuft vorüber, grinst charmant und verschwindet im ICC.

18 Uhr 30, der Promi-Strom ebbt ab. An Haribo denkt keiner mehr: Die Fans werden unruhig und versuchen erfolglos, irgendwie ins ICC hineinzukommen. Heute abend haben die Sängerin Jeanette, der Kabarettist Michael Mittermeier, DJ Ötzi und die Kastelruther Spatzen haben die ersten vier Echos bekommen, wird es am frühen Abend verlauten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben