Berlin : Ehemaliger Mieter zerstörte Gasleitung

Bauarbeiter sahen 34-Jährigen flüchten und stopften das Leck

-

Gasalarm in Charlottenburg: Ein früherer Wohnungsmieter riss am Montag in einer Wohnung an der Pestalozzistraße den Gaszähler von der Wand, dass das Gas ausströmte. Bauarbeiter sahen im Treppenhaus einen Mann aus dieser leer stehenden Wohnung flüchten, kurz danach rochen sie schon das Gas. Sie reparierten notdürftig das Leck und alarmierten die Feuerwehr, die die Gasversorgung des Hauses unterbrach. Durch die schnelle Reaktion der Handwerker bestand keine Explosionsgefahr.

Nach Zeugenaussagen ermittelte die Kriminalpolizei als Tatverdächtigen einen ehemaligen Mieter, der jetzt in einer Querstraße wohnt. Der 34Jährige wurde am Dienstag in seiner Wohnung festgenommen. Das Motiv ist noch unklar. Der Mann ist bisher nicht in Erscheinung getreten. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar