Ehrenamtliche in Berlin : „Bei uns erleben alte Menschen etwas Neues“

Erika Englbrecht, 64, aus Neukölln engagiert sich für Seniorinnen und Senioren – und hält sich selbst damit fit.

Erika Englbrecht
Erika EnglbrechtFoto: Sternenfischer

WAS ICH MACHE

Seit zwei Jahren engagiere ich mich im Kiezklub Gerard Philipe in Treptow. Für die Besucher gibt es dort etwa das Gedächtnistraining, Gymnastik und Gesellschaftstanz. Außerdem gibt es Tanz mit Livemusik, Filme oder spannende Vorträge zu unterschiedlichen Themen. Unsere Einrichtung steht für Alt und Jung, für Frauen und Männer offen. Als Übungsleiterin des Gedächtnistrainings arbeite ich mithilfe verschiedener Übungen, die vor allem Spaß machen sollen. Außerdem helfe ich bei Veranstaltungen, den Finanzen und mit der Werbung für den Kiezklub. Mit unseren Veranstaltungen bewahren wir die Teilnehmer vor Einsamkeit und motivieren sie, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Dass ich noch lange weitermachen kann. Mein Ehrenamt hält mich vital – daher kann ich es nur jedem empfehlen. Wir freuen uns über weitere ehrenamtliche Unterstützung und zahlreiche Besucher in unserm Kiezklub.

Kiezklub Gerard Philipe, Kontakt: Ines Brunn, Telefon: 53 21 09 83, E-Mail: ines.brunn@ba-tk.berlin.de. Dank an die Freiwilligenagentur Sternenfischer (www.sternenfischer.org) für den Text.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben