Ehrenamtliche in Berlin : „Ich versorge Läufer mit Getränken“

Stephan Neubauer, 23, aus Hohenschönhausen macht gerade eine Ausbilung zum Gartengestalter. In seiner Freizeit hilft er unter anderem bei Laufveranstaltungen denen, die durstig sind.

Anna Ulrich
Stephan Neubauer, 23, aus Hohenschönhausen lernt Gartengestalter und Hilfsarbeiter – und engagiert sich ehrenamtlich bei Sportevents.
Stephan Neubauer, 23, aus Hohenschönhausen lernt Gartengestalter und Hilfsarbeiter – und engagiert sich ehrenamtlich bei...Foto: Kitty Kleist-Heinrich

"In Berlin läuft ja immer was – und bereits vergangenes Jahr beteiligte ich mich als Helfer beim Berlin-Marathon. Dabei habe ich vor allem die Läufer während des Rennens mit Wasser und Snacks versorgt. Auch die Kleidersäcke habe ich angenommen und wieder ausgegeben. Dabei achten wir darauf, dass jeder Läufer am Ende seine Jacken und Hosen zurückbekommt und nichts durcheinandergerät. Ins Leben gerufen wurde die ehrenamtliche Beteiligung am Marathon von der Lebenshilfe Berlin. Meine Betreuerin, die mich als geistig Behinderten im Alltag unterstützt, machte mich auf das Engagement aufmerksam. Der Kontakt zu anderen Helfern gefällt mir sehr gut und macht mich neugierig auf weitere Tätigkeiten. In diesem Jahr werde ich mich beim Berlin-Marathon am 27. September erneut ehrenamtlich engagieren.

In Zukunft werde ich mich auch an ähnlichen Projekten beteiligen. Jetzt im Juli findet ein Staffellauf statt, den die Berliner Wasserbetriebe veranstalten. Es freut mich, wenn ein Sportevent gut abläuft und ich dazu etwas beitragen kann. Allgemein finde ich es wichtig, anderen Menschen zu helfen und etwas an unsere Gesellschaft zurückzugeben. Daher wünsche ich mir: mehr Hilfe von Menschen für Menschen, egal ob mit oder ohne Behinderung."

Aufgezeichnet von Anna Ullrich

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben