Berlin : Ehrendoktor für Reich-Ranicki

Themen – Trends – Termine

-

Europas erfolgreichste Turnshow kommt. Ein „Feuerwerk der Turnerkunst bei Europas erfolgreichster Turnshow“ versprechen die Veranstalter der „Crazy Tour 2006“: Der Niedersächsische und der Berliner Turnerbund bieten am heutigen Montag um 19 Uhr in der Max-Schmeling-Halle Am Falkplatz

in Prenzlauer Berg eine Sportshow mit Pantomime, Reckshow, Breakdance, Akrobatik und Flugfiguren. Karten für das Berliner Gastspiel innerhalb der Deutschlandtour gibt es zum Preis ab 9,60 Euro bis 25 Euro unter der Telefonnummer 78 79 450 oder im Internet unter www.NTB-infoline.de. kög

* * *

Zootiere vor der Linse . Eine Ausstellung des Tier-Fotografen Wulf Olm ist von heute an bis zum 22. Januar im Zentrum Schöneweide in der Schnellerstraße 21 zu sehen. Gezeigt werden 150 Großaufnahmen von Tieren aus dem Zoologischer Garten und dem Tierpark Friedrichsfelde. Die Fotoausstellung hat täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Anschließend werden die Bilder im Affenhaus des Tierparks sowie danach im Raubtierhaus des Zoologischen Gartens Station machen. ddp

* * *

Junge Volkshochschule . „Sex und Aids“, „Fremdsein“, „Multimedial“, „Videoclip Dancing“, „Einblick Medien“, „Tastatur schreiben“ oder „Selbstbehauptung“ – das sind einige der aktuellen Angebote der Jungen Volkshochschule – einer Kooperation von Volkshochschule und Jugendamt Tempelhof-Schöneberg. Mehr Infos gibt es unter der Telefonnummer 7560 3000 oder im Internet unter www.junge-vhs-berlin.de. kög

Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki wird an diesem Montag mit der Ehrendoktorwürde der Freien Universität geehrt. Der Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften würdige damit dessen Lebenswerk als wortgewaltiger und streitbarer Kritiker, hieß es. Reich-Ranicki wuchs in Berlin auf. Wegen seiner jüdischen Herkunft wurde ihm 1938 ein Studium an der Friedrich-Wilhelm-Universität verwehrt. Er wurde nach Polen deportiert und kehrte erst 1958 nach Deutschland zurück. Einem breiten Publikum wurde Reich-Ranicki vor allem durch die Fernsehsendung „Das literarische Quartett“ bekannt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben