Ehrensache : „Ich helfe schwerkranken Kindern“

BEISTAND. Jürgen Schulz ist Vorstand der Björn Schulz Stiftung – hier besucht er den kleinen Bayram im Kinderhospiz Sonnenhof.
BEISTAND. Jürgen Schulz ist Vorstand der Björn Schulz Stiftung – hier besucht er den kleinen Bayram im Kinderhospiz Sonnenhof.

WAS ICH MACHE

1983 habe ich mit meiner Frau und anderen Eltern den Verein „Kinderhilfe – Hilfe für Leukämie und tumorkranke Kinder e.V. Berlin“ gegründet. Aufgrund der unerwartet hohen Resonanz erweiterten wir unser Angebot und riefen 1996 die Björn Schulz Stiftung ins Leben. Daraus sind unter anderem ein Nachsorge-Haus auf Sylt, das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin sowie ein ambulanter Kinderhospizdienst hervorgegangen. Die Stiftung, benannt nach meinem verstorbenen Sohn, unterstützt Familien mit schwer- oder chronisch kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Denn wenn ein Kind erkrankt ist, ist immer die ganze Familie betroffen. Wir haben ein großes Team – von festangestellten Pflegekräften bis hin zu den rund 200 ehrenamtlich Engagierten. Die ehrenamtlichen Familienbegleiter werden beispielsweise an Familien mit einem kranken Kind vermittelt und helfen dort, wo sie gebraucht werden: Als Gesprächspartner, beim Fußballspielen im Garten mit den Geschwistern oder bei Behördengängen. Ambulante vor stationärer Behandlung, das ist unser Prinzip. Die Kinder sollen möglichst lange in ihrem gewohnten Umfeld bleiben. Für mein Engagement habe ich 2009 einen Bambi bekommen und 2003 das Bundesverdienstkreuz. Stiftungsarbeit ist ein Ausdruck von Solidarität und Menschlichkeit. Die Stiftung ist Teil der 4. Berliner Stiftungswoche. Vom 4. bis 14. Juni bietet diese die Möglichkeit, die Stiftungen der Stadt näher kennenzulernen. Wir erhalten eine Bühne, um unsere Projekte zu präsentieren. Am 6. Juni berichte ich über die Kinderhospizarbeit in Deutschland und weltweit.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Da wir von Spenden abhängig sind, hoffe ich, weiterhin viele Unterstützer zu finden. Außerdem wollen wir bei den Krankenkassen Gehör finden, so dass diese unsere Arbeit endlich entsprechend honorieren. ekr

Informationen online unter

www.bjoern-schulz-stiftung.de

www.berlinerstiftungswoche.eu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben