EHRENSACHE : „Ich möchte, dass jeder an sich glaubt“

„OUTSIDER ART“. Alexandra von Gersdorff-Bultmann, 69, aus Steglitz präsentiert Werke von Künstlern mit Behinderungen. Foto: Doris Spiekermann-Klaas
„OUTSIDER ART“. Alexandra von Gersdorff-Bultmann, 69, aus Steglitz präsentiert Werke von Künstlern mit Behinderungen. Foto: Doris...

WAS ICH MACHE

Ich habe vor drei Jahren die gemeinnützige Galerie ART CRU in Mitte gegründet, um Menschen mit Behinderungen zu promoten. Wir stellen sogenannte Outsider Art aus. Oft haben Künstler mit Psychiatrie-Vergangenheit Artikulationsschwierigkeiten. Viele sind begeistert, wenn sie ihre Werke bei uns zeigen dürfen und Anerkennung finden. Das macht mich unglaublich glücklich.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Dass die Künstler niemals den Glauben an sich selbst verlieren und ihre Potenziale nutzen. Ich möchte die Leute voranbringen und dazu, an die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu glauben. Außerdem hoffe ich, dass die Outsider Art populärer und anerkannter wird. mop

GALERIE ART CRU, Kunsthof Oranienburger Str. 27, Tel.: 24 35 73 14, www.art-cru.de. Aktuelle Ausstellung: Intermezzo, abstrakte Arbeiten aus dem offenen Atelier St. Hedwig Krankenhaus.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben