EHRENSACHE : „Ich unterstütze andere mit MS“

SELBSTHELFERIN: Cornelia Wislaug, 53, aus Treptow, Leiterin der Selbsthilfegruppe „Multiple Sklerose“.
SELBSTHELFERIN: Cornelia Wislaug, 53, aus Treptow, Leiterin der Selbsthilfegruppe „Multiple Sklerose“.

WAS ICH MACHE

Als gelernte Hotelfachfrau war ich immer aktiv im Berufsalltag eingebunden und hatte vor allem viel Freude am Organisieren etwa von Veranstaltungen und Festen. Meinen Beruf kann ich wegen meiner Erkrankung an Multipler Sklerose nicht mehr ausüben. Seit 2004 bin ich Leiterin der Selbsthilfegruppe „Multiple Sklerose“ in den Räumen des Selbsthilfezentrums Eigeninitiative in Treptow-Köpenick und kann seitdem viele meiner Talente für andere Menschen mit dieser Krankheit einsetzen. Ich betreue auch Informationsstände, das Erstellen von DVDs und organisiere Ausstellungen der Kreativgruppe. Ich bin erste Ansprechpartnerin für Betroffene und Angehörige und besuche auch Mitglieder zu Hause, die nicht mehr zu den Treffen kommen können. Mich motiviert vor allem der Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen, weil auch ich dadurch an Zuversicht gewinne.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Möglichst vielen Menschen helfen zu können. Es ist generell auch wichtig, dass man Dankbarkeit für das empfindet, was man hat.

Kontakt Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose per E-Mail: cornelia.wislaug@web.de, Selbsthilfezentrum Eigeninitiative: 6310985 (Text bereitgestellt vom Freiwilligenzentrum Sternenfischer).

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben