EHRENSACHE : „Nur hinstellen und grinsen, das geht nicht“

Martin Thoma fotografiert Menschen, die sich engagieren - und verzichtet auf ein Honorar.

BILDER FÜR DEN GUTEN ZWECK. Martin Thoma, 32, aus Wedding.
BILDER FÜR DEN GUTEN ZWECK. Martin Thoma, 32, aus Wedding.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

WAS ICH MACHE

Ich bin seit elf Jahren als Fotoreporter für den Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin unterwegs. Meistens porträtiere ich andere Ehrenamtliche oder fotografiere auf Veranstaltungen wie Demonstrationen und Buchvorstellungen. Menschen abzulichten ist allerdings gar nicht so einfach. Nur hinstellen und grinsen, das geht natürlich nicht. Ich versuche immer, mit dem Foto einen Teil der Persönlichkeit des Porträtierten deutlich zu machen und seinen individuellen Charakter rüberzubringen. Es kommt aber auch darauf an, sich mit den Leuten zu unterhalten und locker zu werden. So habe ich gelernt, auf Menschen zuzugehen. Deshalb ist mein Ehrenamt auch ein großer Gewinn für mich selbst.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Eine neue Kamera für noch schönere Fotos!

mop

- Kontakt und Informationen:

Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin

Brandenburgische Straße 80,

10713 Berlin (Wilmersdorf)

Telefon: 86 00 10

www.paritaet-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben