EHRENSACHE : „Wahlzettel barrierefrei in die Urne“

EINE TYPISCHE HANDBEWEGUNG, BITTE. Guildo Horn, 50, aus Much im Bergischen Land, ist Aktion-Mensch-Tourbusfahrer. In Kreuzberg warb er für barrierefreie Wahlen.
EINE TYPISCHE HANDBEWEGUNG, BITTE. Guildo Horn, 50, aus Much im Bergischen Land, ist Aktion-Mensch-Tourbusfahrer. In Kreuzberg...Foto: dpa

WAS ICH MACHE

Am liebsten würde ich den Auspuff vom Bus ansägen, damit wir lauter sind. Ich bin mit der Aktion Mensch auf Deutschlandtour fürs barrierefreie Wählen. Ein tolles Event. Ich bin ja früher vertretungsweise für meine Mutter als Fahrer bei der Lebenshilfe eingesprungen, schon mit 18 Moped gefahren – und reiße im Bandbus jährlich 65000 Kilometer runter. So habe ich gleich als Ehrenamtler zugesagt, als die Aktion Mensch einen Fahrer für den Tourtruck suchte. Ich freue mich, dass ich mit Leichte-Sprache-Expertin Petra Groß, Sozialheld Raul Krauthausen und Blindenfußballer Michael Wahl im Team bin. Wir haben viel Arbeit vor uns. Aber weil wir vier schwere Individualisten sind, werden wir auch viel Spaß haben. Es soll auch ein Lied dabei herauskommen.

WAS ICH MIR WÜNSCHE

Ich habe in Trier mein Pädagogik-Diplom gemacht, war dort bei der Lebenshilfe Musiktherapeut, habe beim SWR die Sendung „Guildo und seine Gäste“ gemacht – dank Menschen mit geistiger Behinderung. Jeder Mensch, mit oder ohne Behinderung, soll sein demokratisches Wahlrecht ohne Hürden ausüben können. kög

www.aktion-mensch.de/wahllokaltest

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben