Berlin : Ehrenwerter Professor

-

Weiße Wände, grauer Boden und rote Stuhlreihen: Das ist der Hörsaal II der juristischen Fakultät der FU. Hier hielt am Dienstagabend Peter Raue seine Antrittsvorlesung als Honorarprofessor der Juristen – genau in dem Raum, in dem er seine erste Vorlesung hörte. Das war 1961, und Raue gerade aus München nach Berlin gezogen. Heute ist „Mister MoMA“ Spezialist für Medien- und Urheberrecht und seit 1998 als Gastdozent an der FU. Am Montag sprach über die „Suche nach Recht und Gerechtigkeit im Werk des Heinrich von Kleist“ und lieferte seinen Zuhörern, darunter Kunstmäzen Heinz Berggruen und Staatliche-Museen-Chef Peter-Klaus Schuster , einen Parforceritt durch das Werk Kleists. Er zitierte den Dichter, bot launig-scharfe Interpretationen und resümierte nach gut einer Stunde: „Das war eine Suche und schlauer sind wir am Ende nicht, oder?“ Das Publikum klatschte und feierte den neuen Honorarprofessor sodann bei Sekt, Brot und Salami. chr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben