Berlin : Ehrung für Olivenöl-Komposition

bm

Zurbrüggen Zweiter. Neuer Erfolg für Holger Zurbrüggen, den experimentierfreudigen Küchenchef im "Langhans" am Gendarmenmarkt: Beim Kochwettbewerb des "Italian Culinary Institut for Foreigners" (ICIF) schaffte er nach dem Vorjahressieg diesmal einen zweiten Platz. Das Thema "Olivenöl" hatte ihn zur Erfindung des über Oliven und Tee geräucherten Hummers mit Bries im Brickteig angeregt, ergänzt durch Olivenöl-Couscous in einer Mini-Paprika. Das leise Entsetzen der Funktionäre über die exzentrische Kombination erwies sich als gegenstandslos: "Die anderen waren alle noch verrückter", berichtete Zurbrüggen jetzt nach der Rückkehr, und die wenigen konventionellen Zubereitungen - Risotto, Spaghetti - seien glatt durchgefallen. Im letzten Jahr musste er zittern, weil seine Lieblings-Sojasauce in Italien nicht aufzutreiben war, diesmal überraschte man ihn mit Tiefkühl-Hummern. Sein Protest fruchtete: Fünf Minuten vor Beginn traf aus Turin ein lebendes Exemplar ein. Den Sieg errang ein Koch aus Südkorea, der mit vier kalten Variationen zum Thema auf Nummer Sicher gegangen war, Platz drei ging nach Thailand. Auch kein klassisches Olivenöl-Land ...

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben