Berlin : Eichstädt-Bohlig und Ratzmann führen Grüne

Die Grünen behalten ihre Fraktionschefs. Franziska Eichstädt-Bohlig und Volker Ratzmann wurden am gestrigen Dienstag in ihren Ämtern bestätigt. Eichstädt-Bohlig bekam das bessere Ergebnis. 19 der 23 Grünen-Abgeordneten wählten die frühere Spitzenkandidatin für die Abgeordnetenhauswahl. Es gab eine Gegenstimme, zwei Enthaltungen und eine ungültige Stimme. Auf Ratzmann entfielen 13 Ja-Stimmen. Sechs Abgeordnete votierten gegen ihn, vier enthielten sich der Stimme. Immerhin ersparten die Abgeordneten ihrem Fraktionschef eine mehrfache Wahlwiederholung. 2004 hatte der Rechtsanwalt erst im dritten Wahlgang die notwendige Mehrheit erreicht, weil einige Abgeordnete ihn für seinen forschen Stil bestrafen wollten. Zur Wahl standen auch die stellvertretenden Fraktionschefs. Ramona Pop vom Realo-Flügel setzte sich auf dem ersten Frauenplatz mit 13 zu neun Stimmen gegen Lisa Paus vom linken Flügel durch. Dirk Behrendt, Richter, rechtspolitischer Sprecher und dem linken Flügel zugehörig, unterlag dem Realo Michael Schäfer. Für den 3. Stellvertreterposten trat Lisa Paus alleine an, bekam 13 Stimmen – und nahm die Wahl nicht an, weil ihr diese Zahl zu wenig war. Danach wurde Anja Schillhaneck gewählt, die schon Fraktionsvize gewesen war. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar