EICHWALD & Ich FOLGE  9 : Hauptsache Beton

Aus meinem WG-Leben mit einem Bundestagsabgeordneten.

Stefan Stuckmann

„Und einfach nur so schreiben, dass Vandalismus doof ist, geht nicht?“, frage ich, als wir am Holocaust-Mahnmal aus dem Taxi steigen. „Ach, Stefan! Heutzutage ...“, sagt Eichwald, während er sich vom Fahrer den großen Plastikeimer mit Putzmitteln aus dem Kofferraum reichen lässt. „Hier, unter uns: Facebook-Meldungen mit Fotos bekommen im Schnitt 80 Prozent mehr Daumen. Hab ich im Zug aufgeschnappt.“ Eichwald beugt sich zu mir. „Das waren Insider!“, flüstert er.

„Also, ich dachte“, sagt Eichwald ein paar Meter weiter, „ich stehe hier – und dann so mit dem Schwamm an der Stele. Gut?“ – „Äh“, sage ich und starte die Kamera, „vielleicht lieber ...“ – „Stimmt!“, ruft Eichwald. „Ich ziehe die Krawatte aus. Wirkt volksnäher.“ – „Ja“, sage ich, „aber man sieht halt, dass der Schwamm nicht nass ist.“ Eichwald schaut in den Eimer. „Ach so. Ja, warte, aber ich hab’ extra die grünen Handschuhe bei. Dann kannst du den Rest im Computer machen!“ Ich schaue ihn an. „Na, wie bei Titanic!“, sagt er.

„Das ist doch Verarsche!“, sagt Eichwald zehn Minuten später, als wir durch ein Gebüsch den Tiergarten betreten. „Drei Euro für eine Flasche Wasser. Und dann nur 0,7!“ – „Ja gut, aber zwei Stück hätten doch ...“ – „Nix da, hier geht’s ums Prinzip“, sagt Eichwald und fuchtelt einen Zweig beiseite. „Mann! Hier war doch sonst immer ein See!“

„Siehst du, gleich viel besser!“, sage ich, nachdem ich den Eimer mit trübem Wasser zurück zum Mahnmal getragen habe. „Stimmt“, sagt Eichwald, „komm, und dann nehme ich auch noch das Sprühdings, und jetzt schnell, Stefan, hier: Cheeeeese!“ – „Warte, ich muss die Kamera erst noch ...“ – „Mann, hier, das stinkt schon, ich glaube ich hab die Urin-Stele erwischt.“ – „Ja, umso besser, dann wisch doch richtig und dann machen wir das als Video bei Instagram und ...“ – „Was?“, fragt Eichwald. „Noch mal sprühen!“, sage ich. „Ach so. Und hast du den Eimer drauf?“ – „Mann, jetzt red’ doch nicht!“

Ich lasse die Kamera sinken. „Sag mal“, frage ich, „die Schlieren da, waren die schon?“ Eichwald dreht sich zur Stele. „Was? Welche Schlier...? Oh.“ – „Was ist denn das für ein Reiniger?“, frage ich. Eichwald hält mir die Flasche hin. „Essigreiniger?“, lese ich. Eichwald zeigt auf das Etikett. „Ja“, sagt er, „aber schau hier, das ist der vegane, der kann doch keine Power haben!“ – „Gut, aber Säure ist Säure.“ – „Mann“, sagt Eichwald und schaut an der Stele empor, „das muss man doch draufschreiben, das ist ja ...“

„Hey, Sie da hinten!“, ruft plötzlich ein Wachmann. Eichwald schaut mich an. „Sag mal“, frage ich, „hast du eigentlich vorher angerufen und um Erlaubnis ...?“ – „Hier, schnell“, unterbricht mich Eichwald und macht mir eine Räuberleiter an der Stele. „Du lenkst sie obenrum ab, und ich suche uns ein Taxi!“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar