Eigenheime : 160 neue Wohnungen in Schmargendorf

Rund 160 Wohnungen sollen an der Schmargendorfer Lentzeallee entstehen - im Stil von englischen Townhouses.

266150_0_c311bbb2.jpg

Die Firmen Groth und Hochtief wollen auf einem rund 30 000 Quadratmeter großen Grundstück für 75 Millionen Euro vorwiegend Eigenheime in Form von Reihen- und Doppelhäusern im Stil englischer Townhouses errichten. Ende April sollen die Bauanträge eingereicht werden, im September könnte der Grundstein gelegt werden. Die ersten Häuser sollen im Frühjahr 2010 fertig sein.

Das Gelände an Lentzeallee und Zoppoter Straße war bislang Versuchsfeld für die Agrarwissenschaftler der Technischen Universität. Unternehmer Klaus Groth betonte, schon jetzt sei die Nachfrage nach Wohnungen in dieser Lage sehr groß. Die hochwertigen Doppel-und Reihenhäuser sollen eine Wohnfläche von 130 bis 185 Quadratmeter haben, die Verkaufspreise werden mit rund 230 000 bis 680 000 Euro angegeben. Der Entwurf des kleinen neuen Stadtteils stammt von den Berliner Büros Nöfer, Höhne und Wiegand/Hoffmann. Der Charlottenburg-Wilmersdorfer Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler (CDU) lobte den Entwurf: Er passe sich an die Häuser in der Umgebung an. C. v. L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben