Berlin : Ein "Bahnhof" ohne Bahnsteige?

kt

Die Bahn weiß nicht, wie sie das ihr vom Bund zugesagte Geld fristgemäß ausgeben soll - und sie weiß auch immer noch nicht, was sie am Bahnhof Papestraße bauen will. Derzeit werde geprüft, in welcher Reihenfolge die Arbeiten am so genannten Südkreuz vorgenommen werden sollen, sagte Bahnsprecher Andreas Fuhrmann.

Der Verkehrsexperte der Grünen, Michael Cramer, forderte die Bahn auf, umgehend zumindest mit dem Bau von Bahnsteigen zu beginnen. An der Papestraße hatte die Bahn einen Bahnhof mit einem großen Parkhaus für 2500 Autos geplant. Der Bahnhof im Süden gehört zum so genannten Pilzkonzept. Im vergangenen Jahr kündigte die Deutsche Bahn dann an, sie wolle auf den "Autofahrer-Bahnhof" zunächst verzichten, weil die Kosten für den Ausbau des Knotens Berlin aus dem Ruder gelaufen waren. Die Station sollte 650 Millionen Mark kosten. Bahnchef Hartmut Mehdorn versprach lediglich, es werde keine Option verbaut.

Nach damaligen Berechnungen sollten täglich 200 000 Fahrgäste dort ein-, aus- oder umsteigen. Die Ringbahn wird bereits verlegt, damit sich die Wege zur S-Bahn verkürzen. Berechnungen haben ergeben, dass der Bahnhof ein Einzugsgebiet von einer Million Menschen hätte - so viel wie auch der Hauptbahnhof in München. Deshalb müssten an der Papestraße nach der Wiederaufnahme des Verkehrs auf der Anhalter Bahn Richtung Lehrter Bahnhof von Anfang an Züge halten, verlangt Cramer. Und deshalb sei der Bau von Bahnsteigen unerlässlich. Wann die ersten Züge auf der Anfang der 50er Jahre für den Fernverkehr stillgelegten Strecke wieder rollen werden, steht noch nicht fest. Auf dem Stadtgebiet sind in Lichterfelde die Genehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen. Anwohner fordern hier mehr Lärmschutz, als die Bahn zugestehen will. Baureif ist bisher nur der Abschnitt von der Stadtgrenze bis zum Bahnhof Lichterfelde Ost.

Weil der Nord-Süd-Tunnel erheblich früher betriebsbereit sein wird als der Lehrter Bahnhof, gibt es Pläne, vorübergehend Regionalzüge über die Anhalter Bahnhof bis zum Bahnhof Potsdamer Platz fahren zu lassen. Der Lehrter Bahnhof wird nicht vor 2006 fertig. Wichtig ist der Bahnhof Papestraße auch für den Verkehr zum Flughafen Berlin-Brandenburg International (BBI) in Schönefeld.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben