Berlin : Ein Bild wird entschlüsselt

Schloss Charlottenburg lädt zu Sonderführung ein

-

Eine Frau ist im Begriff, einen Liebesbrief zu versiegeln und ihn an ihren Diener weiterzureichen. Diese Szene ist zu sehen auf dem Meisterwerk „Die Briefsieglerin“ von Jean Siméon Chardin. Das Bild wird jetzt im Schloss Charlottenburg ausgestellt, nachdem es jahrelang restauriert wurde. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten nimmt das zum Anlass, zu einer Sonderführung am 4.Januar um 15 Uhr einzuladen. „Neue Einsichten in ein restauriertes Meisterwerk“ sollen dabei zu Tage treten, unter anderem können die Phasen der Restaurierung am Beispiel dieses im Jahr 1733 geschaffenen Werkes verfolgt werden. Das Bild wird zu anderen Kunstwerken in Beziehung gesetzt und in einer Röntgenaufnahme gezeigt. Die Restauratorin Mechthild Most erklärt die Ergebnisse der Erforschung und Restaurierung. Wer es am 4. Januar nicht schafft, kann die Ausstellung noch bis zum 11. Januar besuchen – dann aber ohne die Sonderführung. Die Stiftung bewahrt im Schloss Charlottenburg zwei Werke des französischen Malers Jean Siméon Chardin (16991779). Tsp

Anmeldung unter der Rufnummer 320910. Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben