Berlin : Ein bisschen Frieden

-

Alte Europäer“, so stand es auf einem Transparent, demonstrierten gestern abend in Mitte „gegen den Krieg“. Rund 1000 Menschen waren es, die nach Polizeiangaben von der HumboldtUniversität zum Brandenburger Tor zogen. So, wie sie es vorerst an jedem Montagabend tun wollen, um gegen eine Invasion im Irak zu protestieren. Mit dabei waren Kirchen-Vertreter, der Grünen-Abgeordnete Christian Ströbele und der Initiator der „Love Parade“, Dr. Motte. Letzterer wurde auch musikalisch aktiv: „George Bush – we will stop you“ sang er mit anderen zur Melodie des „Queen“-Songs „We will rock you“. Bereits am Vormittag hatten Kriegsgegner drei Transparente am Sockel der Siegessäule und eines hoch oben am Französischen Dom angebracht. Um es zu bergen, musste der Höhenrettungszug der Feuerwehr ausrücken. how/Foto: Kai-Uwe Heinrich

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben