Berlin : EIN-EURO-JOBS

-

EinEuro-Jobs müssen gemeinnützig sein. Bei Handwerk und Grünpflege sind „Unbedenklichkeitsbescheinigungen“ der Kammern und Verbände Vorschrift. Die Jobcenter sollen kontrollieren, ob Arbeitsabsprachen eingehalten werden.

KRITIK

Gewerkschaften und Teile der Wirtschaft betrachten Ein-Euro-Jobs mit großer Skepsis. Eine positive Wirkung auf den Arbeitsmarkt halten viele Beobachter für illusorisch. Karl Brenke vom Berliner Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sieht sogar die Gefahr, dass mit den Billigjobs „Anreize gegeben werden, in der Arbeitslosigkeit zu verharren“. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar