Berlin : Ein Fest rund ums Buch

Lesungen, Musik und viele Infostände am Bebelplatz

-

Die größte Freiluftbuchhandlung Europas öffnet am Wochenende auf dem Bebelplatz in Mitte: Rund hundert Buchhandlungen und Verlage bauen zum „6. Berliner Bücherfest“ am 27. und 28. Mai ihre Stände auf. Drumherum hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ein umfangreiches Programm organisiert: mit Lesungen internationaler Autoren für Kinder und Erwachsene, Theater, Konzerten und Videoinstallationen.

Der heutige Samstag ist dem Dichter Heinrich Heine gewidmet. Unter dem Motto: „Deutschland liest – Heinrich Heine in Berlin“ erklingt dessen Loreley-Lied multikulturell: Kinder aus aller Welt sagen es auf Videoschirmen in ihrer Landessprache auf. In der Juristischen Bibliothek der Humboldt-Uni ist das Theaterstück „Heine in Berlin“ zu sehen, um 18 Uhr erklingt auf der Open-Air-Bühne die Suite des finnischen Komponisten M.A. Numminen mit Melodien zu Heine-Texten und ab 20 Uhr singt Barbara Thalheim Heine-Lieder.

Zum verspäteten Ostereiersuchen lädt der auf Berlin-Literatur spezialisierte Laden „Berlin Story“ ein: 1000 wetterfest verpackte Geschenkbücher mit Texten zur Stadt und Losen für einen Helikopterflug über Berlin versteckt er zwischen Brandenburger Tor und Bebelplatz. cs

Weiteres im Internet:

www.berlinerbuchhandel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben