• Ein Gespräch mit der Entwicklungspsychologin Hellgard Rauh über mögliche Folgen der Entführung für Mutter und Kind

Berlin : Ein Gespräch mit der Entwicklungspsychologin Hellgard Rauh über mögliche Folgen der Entführung für Mutter und Kind

Konnte Celina drei Tage nach der Geburt schon ihre

Hellgard Rauh ist Professorin am Institut für Psychologie der Universität Potsdam.



Konnte Celina drei Tage nach der Geburt schon ihre Mutter erkennen?

Vermutlich. Es gibt Hinweise, dass Neugeborene, wenn sie gestillt werden, schon nach wenigen Tagen ihre Mutter am Geruch von jeder anderen Frau unterscheiden können. Die Säuglinge scheinen auch eher auf die Stimme ihrer Mutter zu reagieren. Die kleine Celina war allerdings einige Tage von den Eltern getrennt: Ich bin nicht sicher, dass das mit dem Erkennen jetzt noch funktioniert.

Erlebt ein Kind eine solche Trennung als traumatisches Erlebnis?

Es liegt vermutlich an unserer Evolutionsgeschichte, dass Kinder eine solche Trennung ohne größeren Schaden überstehen, wenn sie von Dritten gut versorgt und liebevoll behandelt werden. In der Vergangenheit war dies wichtig zum Überleben. Früher sind Mütter oft im Kindbett gestorben. In diesen Fällen oder wenn Frauen keine Milch hatten, haben Ammen die Kinder aufgezogen.

Und die Mutter?

Für sie war die Situation schlimmer. Aber jetzt, wo Celina gefunden wurde, wird sich bald wieder eine enge Bindung zwischen der Mutter und ihrem Kind aufbauen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar