Berlin : Ein Herz für Tiere

Wo das Parlament Kürzungen zurückgenommen hat

-

Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat während der Haushaltsberatungen eine Reihe von Etatposten verändert. Hier einige wichtige Korrekturen:

Die geplanten Kürzungen beim Sanierungsprogramm für Schulen und Sportanlagen werden teils zurückgenommen (2004: um 6,4 Mio. Euro; 2005: um 4,4 Mio. Euro).

Für die Straßenbahnlinie Prenzlauer Berg - Alexanderplatz wird doch Geld zur Verfügung gestellt (2005: 2 Mio. Euro).

Das Berlin-Marketing wird stärker gefördert (2004: 3 Mio. Euro).

Die Förderung der Berufsausbildung wird aufgestockt (2004/05: je 1 Mio. Euro).

Die Zuschüsse für die Schaubühne werden aufgestockt (2004/05: je 0,4 Mio. Euro).

Die Kürzungen beim Tierpark in Friedrichsfelde fallen geringer aus als vom Senat geplant (2005: um 0,3 Mio. Euro).

Die Modernisierung des öffentlichen Kassenwesen spart Geld (2004: 2,1 Mio. Euro; 2005: 2,2 Mio. Euro).

Für den Neubau der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) in Oberschöneweide werden erste Investitionsmittel bereitgestellt (2004: 2,8 Mio. Euro; 2005: 7,8 Mio. Euro).

Der Neubau der Akademie der Künste (AdK) kostet mehr als geplant (2004: 2 Mio. Euro; 2005: 3 Mio. Euro).

Die Grundsanierung des Freizeit-Zentrums Marzahn wird finanziell abgesichert (2004: 0,2 Mio. Euro; 2005: 2 Mio. Euro). za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben