Berlin : Ein himmlisches Vergnügen Ben Becker präsentierte sein Bibel-Hörbuch

Zwei Wochen nach seinem Zusammenbruch beginnt Schauspieler Ben Becker allmählich wieder mit der Arbeit. Gestern Abend präsentierte er im Zeiss-Planetarium in Prenzlauer Berg das Hörbuch zu seinem Projekt „Die Bibel – Eine gesprochene Symphonie“. Unter den geladenen Gästen waren auch die Schauspielerin Monika Hansen, seine Mutter, und Stiefvater Otto Sander. Zu Beginn der Hörbuchvorstellung trat der 42-Jährige für wenige Minuten auf die Bühne und begrüßte die Gäste mit „Guten Abend!“. Und schob mit bewegter Stimme hinterher: „Ich freue mich, dass ich hier sein kann und darf“ – offenbar in Anspielung auf seine gesundheitliche Krise. Zweieinhalb Jahre habe er an der Bibel-Symphonie gearbeitet. Mit den Worten „Ich wünsche ein himmlisches Vergnügen“ verschwand er lächelnd. Die CD wurde unter dem Sternenhimmel des Planetariums abgespielt, und es gab viel Applaus. Unterdessen laufen auch die Vorbereitungen für die Premiere des Stückes am 12. Oktober im Tempodrom. Ob Becker an den Proben mit dem Filmorchester Babelsberg und der Zero Tolerance Band bereits teilnimmt, dazu wollte sich Beckers Sprecherin Brigitte Maydt nicht äußern. Der Schauspieler wurde Ende August nach einem Kreislaufzusammenbruch in einem Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt und kam anschließend in eine Brandenburger Rehaklinik. Das Hörbuch erscheint am Freitag. gba/hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben