Ein Kleinkind fährt Mercedes? : Ohne Kupplung das Auto starten - ein Selbstversuch

Ein Zweijähriger soll in Berlin ein Auto ohne Kupplung gestartet haben und losgefahren sein. Geht das überhaupt? Unser Autor macht den Selbstversuch.

von
Selbstversuch.Starten ohne zu kuppeln – wie reagiert der Wagen?
Selbstversuch.Starten ohne zu kuppeln – wie reagiert der Wagen?Foto: Mike Wolff

Viele junge Autofahrer beginnen ihre Laufbahn als Kamelreiter. Nicht jeder beherrscht in seiner ersten Fahrstunde die korrekte Dosierung von Kupplung und Gas, lässt Erstere springen statt langsam kommen, vergisst das Gaspedal womöglich ganz, so dass der Wagen bockt und schaukelt statt zu gleiten. Eben ein Bewegungsmuster zeigt wie ein Passgänger aus der Wüste, wenn er nicht gleich mit abgewürgtem Motor ganz stehen bleibt. Beim Automatikgetriebe ist das kein Problem, auch hat die technische Entwicklung den Schaltautos die übergroße Sensibilität in diesen Dingen ausgetrieben, aber die Frage bleibt doch: Schafft es, wie es jetzt geschehen sein soll, ein Knirps von knapp drei Jahren wirklich, Papas Wagen nur durch Drehen des Zündschlüssels in Bewegung zu setzen? Und nicht nur für einen kurzen Hopser, sondern für eine respektable Strecke von zehn Metern, bis ein Markisestützpfeiler die Irrfahrt stoppte.

Video
Autostart ohne Kupplung.
Autostart ohne Kupplung

Die nachgespielte Situation

Eine Frage, die am besten im Selbstversuch zu klären ist. Spielen wir also noch einmal Steppke, tun wir so, als würden die Füße noch lange nicht an die Pedale reichen. Das ist gar nicht so einfach, erfordert, um das Ganze dann auch halbwegs glaubwürdig dokumentieren zu können, schon fast Schlangenmensch-Qualitäten. Aber dann sind die unteren Extremitäten glücklich weggefaltet, der erste Gang ist eingelegt, die Handbremse gelöst, und kein Pfeiler ist in Sicht, der die freie Fahrt behindern könnte. Los geht’s!

Den Schlüssel beherzt nach rechts gedreht, das vertraute Startgeräusch wird laut – der Wagen macht einen ersten Hopser, dann einen zweiten, wippt kurz aus und rollt dann sanft dahin. In gemächlichem Tempo, Schrittgeschwindigkeit eben, man muss gar kein Gas geben, und von Abwürgen keine Spur. Eigentlich erstaunlich, warum Fahrlehrer immer noch auf dem mühsam zu erlernenden Bedienen der Kupplung bestehen. Es geht doch auch so.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben