Berlin : Ein Leben voller Herzensgüte

Trauerfeier für Kira von Preußen

-

Unzählige Blumen und 18 brennende Kerzen schmückten den Altar der Gedächtniskirche, als dort gestern Vormittag das Haus Hohenzollern von Prinzessin Kira von Preußen Abschied nahm. Die Urenkelin des letzten deutschen Kaisers war am 10. Januar in Berlin nach langer Krankheit im Alter von 60 Jahren gestorben.

Vor der Kirche waren Kondolenzbücher ausgelegt. Rund 200 Angehörige und Freunde waren der Einladung von Prinz Georg Friedrich von Preußen, Chef des Hauses Hohenzollern, zu dem Trauergottesdienst gefolgt, darunter die Geschwister und die Tochter der Verstorbenen, Kira Marina Liepsner von Preußen. In ihrer Traueransprache erinnerte Pfarrerin Sylvia von Kekulé an die „Herzensgüte“ der Tochter von Prinz Louis von Preußen und Kira Kirillowna Großfürstin von Russland. Sie habe nicht nur von guten Taten geredet, sondern gehandelt, etwa indem sie St.Petersburger Musikern Auftrittsmöglichkeiten verschaffte, für ihre Familien sorgte und sich für den „Kissinger Musiksommer“ engagierte.

Die Urne der Verstorbenen wird am Wochende im engsten Familienkreis in der Burg Hohenzollern in Hechingen beigesetzt. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar