Berlin : Ein Mann für Europa

Themen – Trends – Termine

-

Zukunft für die Zitadelle. Die Zitadelle Spandau soll nach Waldbühne und Wuhlheide zum dritten Open-Air-Konzertplatz Berlins werden. In dieser Saison sind bis zu zwölf Pop- und Klassik-Veranstaltungen von Jeff Beck über Gregorian bis zu Verdis Nabucco geplant. 2005 kamen rund 200 000 Besucher auf die historische Festung, ein Viertel mehr als im Vorjahr. Highlight soll wie im Vorjahr eine Pippi-Langstrumpf-Inszenierung werden. du-

* * *

Musik mit Geschmack. Das Wiener „Gemüseorchester“ tritt heute Abend im Fritz Club in der Straße der Pariser Kommune 3-10 auf. Die Musik wird ausschließlich mit selbst gebastelten Instrumenten aus Gemüse gemacht. Zum krönenden Abschluss wird aus den „Instrumenten“ eine Gemüsesuppe gekocht. Eintritt frei, Einlass 19 Uhr. ado

* * *

Spanische Rhythmen. Am Samstag, 25. März, feiert die Tangoshow „Berlin Tango“ Premiere. Sieben Berliner Berufstänzerpaare treten ab 20 Uhr zur Aufführung „Ilusión de tango“ an. Weitere Aufführungen finden am 31. März, 1. April und 2. April in der Berliner Akademie der Künste, Hanseatenweg 10 statt. Die Eintrittskarten kosten 25 Euro. Weiteres: www.kunstkatalyse.de ado

* * *

Samba-Tänzer gesucht. Für einen Auftritt beim Karneval der Kulturen am 4. Juni können sich angehende Tänzer noch bei der Sambaschule Amasonia anmelden. Trainiert wird einmal wöchentlich für eineinhalb Stunden. Beginn ist am 1. April. Eine Trainingsstunde kostet 10 Euro. Die Kostüme für den Auftritt können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Infos unter Tel.: 313 98 29 oder im Internet: www.amasonia.de. Tsp

Nun wurde er als Commendatore geehrt: Giovanni di Lorenzo , vielfach ausgezeichneter Tagesspiegel-Herausgeber und Chefredakteur der ZEIT, bekam vom italienischen Botschafter Antonio Puri Purini den Verdienstorden der Italienischen Republik. „Er ist ein echter Staatsbürger von Europa“, würdigte der Botschafter di Lorenzo, der einen italienischen Vater hat und eine deutsche Mutter, die unter den Gästen war. Seine besondere Persönlichkeit begründe sich aus der Tatsache, dass er eine doppelte Seele besitze, eine italienische und eine deutsche. Europa brauche Leute, die Politik in einer aufrichtigen Art analysieren und erklären können und ein Gefühl dafür haben, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben