Berlin : Ein neuer Start, ein neues Ziel

Der Halbmarathon geht jetzt an der Schloßbrücke los und endet dort auch. Außerdem hat eine Sportmesse am Funkturm Premiere

-

Der eine oder andere Läufer erlebte jetzt eine Überraschung. Wer auf die Internetseite des Laufveranstalters SCCRunning klickte, las von einem geplatzten Wasserrohr an der Windscheidstraße, von nicht zu verschiebenden Bauarbeiten und von einem daraus resultierenden Umweg für alle Teilnehmer des Berliner Halbmarathons. Das Rennen über exakt 21,0975 Kilometer sollte nun plötzlich 21,8 Kilometer lang werden.

Am Sonntag starten die Organisatoren von SCC-Running das Rennen um 10.40 Uhr am Zeughaus Unter den Linden (Start für Inline-Skater: 10.20 Uhr). Und natürlich wird es keinen Umweg geben für die etwa 17 500 Teilnehmer. Denn die Meldung im Internet war ein Aprilscherz. Die Organisatoren um den neuen Renndirektor Mark Milde sind offensichtlich optimistisch vor der 24. Auflage dieses größten deutschen Halbmarathonrennens. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es zwei große Veränderungen, die keine Aprilscherze sind: Die eine betrifft tatsächlich die Strecke. Denn das Start-Ziel-Gebiet wurde von der Karl-Marx-Allee beziehungsweise der Alexanderstraße in die Nähe der Schloßbrücke und damit näher ans historische Zentrum verlegt. Ansonsten wurde der Rundkurs durch die City kaum verändert. „Wir freuen uns, dass es nach Absprache mit den Behörden gelungen ist, Start und Ziel zu verlegen. Die Schloßbrücke ist ein adäquater Platz für dieses hochkarätige internationale Rennen, das damit weiter an Attraktivität gewinnt“, sagt Mark Milde.

Autofahrer sollten die entsprechenden Bereiche zu den nebenstehenden Zeiten meiden, denn die Polizei wird die Strecke entsprechend für den Verkehr sperren. Teilweise werden zusätzliche Parkverbotszonen eingerichtet. Auch Buslinien werden während der Veranstaltung teilweise umgeleitet.

Neben dem veränderten Start-Ziel-Bereich ist noch etwas neu beim Halbmarathon: Zum ersten Mal wurde am Donnerstag die Berlin Vital Frühjahr eröffnet. Diese Sportmesse, die noch heute und morgen in den Messehallen am Funkturm jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet hat, ist als Gesundheits-, Wellness- und Lifestyle-Messe konzipiert. Dort werden Verkaufs- und Informationsstände aus den Bereichen Sportartikel, Gesundheit, Ernährung, Reisen oder auch Sportliteratur angeboten. Einen Schwerpunkt bildet der sportmedizinische Service. Wer sich kurzfristig für den Halbmarathon oder den 3,5 km langen Fun-Run für Anfänger anmelden möchte, hat heute dazu auf der Berlin Vital Frühjahr noch Gelegenheit.

Und es gibt noch etwas Besonderes: Anlässlich des Halbmarathons haben der Kaufhof am Alex und der dortige Elektronikmarkt Saturn am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet – samt Ostermarkt im Freien. jöwe/CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben