Berlin : Ein Plus für die Passagen

Lebensmittelkette zieht ans Rote Rathaus

-

Im Frühsommer wird die Lebensmittelkette Plus in den RathausPassagen in Mitte ihre größte Berliner Filiale eröffnen. Nach Auskunft der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) wurde ein langfristiger Mietvertrag am Montag unterzeichnet. Plus soll 1300 Quadratmeter im Erdgeschoss beziehen. Die leer stehenden Räume wurden bisher unter anderem für Ausstellungen und Messen genutzt.

Die Ansiedlung des Filialbetriebs sei ein schöner Erfolg, entspreche auch den Kundenwünschen und stärke den Standort, hieß es. Mit dem Einzug werde das derzeitige Angebot der Passagen „optimal ergänzt“, teilte die WBM mit. Allerdings wartet die Wohnungsbaugesellschaft noch immer auf einen Hauptmieter im 10 000 Quadratmeter großen Obergeschoss. Da sollte nach dem 70 Millionen Euro teuren Umbau ursprünglich die US-Handelskette Wal-Mart einziehen, doch die sagte Ende 2003 kurzfristig den vereinbarten Umzug ab.

Für Wal-Mart und die erwarteten Kunden waren zwei neue Parkhäuser an der Grunerstraße gebaut worden. Ende letzten Jahre gab auch ein zweiter Handelsriese, der Warenhausbetreiber Kaufland, der Wohnungsbaugesellschaft Mitte einen Korb. Deren Sprecherin Susanne Schmidt sagte gestern, man verhandle weiterhin mit Interessenten. In die Rathaus-Passagen am Roten Rathaus sind bislang 34 Geschäfte eingezogen. C. v. L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar