Berlin : Ein Stadtforum soll die neue City West planen

Eine Neuordnung der City West nördlich vom Bahnhof Zoo soll im Rahmen eines öffentlichen Forums unter Beteiligung von Senat, Bezirken und Anliegern diskutiert werden. Dies regt der stellvertretende Fraktionschef der CDU, Stefan Evers, an. Die vom Tagesspiegel vorgestellten Pläne von Architekt Jan Kleihues und dem früheren Bundesbaumanager Florian Mausbach für die Entwicklung eines neuen Quartiers mit sechs Hochhäusern, 800 Wohnungen sowie Büroflächen und Läden nennt Evers einen „wichtigen Impuls“ und eine „Chance für die City West“. Zugleich bekannte sich der Politiker zu dem bisher bestehenden Masterplan „Universitätscampus City West“ und stärkte damit die Position von TU-Präsident Jörg Steinbach. Dieser bangt wegen der neuen Vorschläge um die geplante Erweiterung des Campus im Norden des Gebietes, heißt es in einem offenen Brief an dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit. Wie Evers weiter sagte, eröffnen sich aber durch das Scheitern des Riesenrad-Projektes neue Perspektiven für eine alternative Entwicklung. Allerdings müsse das Gespräch mit den Eigentümern des Grundstücks gesucht werden, die trotz Scheitern des Riesenradprojektes weiter im Besitz der Flächen sind. ball;Simulationen: Kleihues+Kleihues

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar