Berlin : Ein Wunschprojekt am früheren Büro-Standort

Diplom-Ingenieurin Dagmar Gast vom Büro „Gast.Leyser“ hat die Ideen für ein neues Kottbusser Tor gemeinsam mit einem großen Team verwirklicht: mit ihren Mitarbeiterinnen Diana Seleborg, Sylvia Martin, Maria Horn, Yvonne Schwerk sowie mit Lichtplaner Torsten Rullmann vom Büro „Schlotfeldt Licht“. Das Kottbusser Tor kennt Dagmar Gast, die an der TU Berlin Landschaftsarchitektur studiert hat, sehr gut. Von 1990 bis 1996 lag ihr Büro gleich um die Ecke an der Admiralstraße. „Und wir haben viel in der Gegend gearbeitet.“ Etwa Wohnhöfe an der Oranienstraße gestaltet, aber auch einen Garten mit Spielplatz auf dem Dach des ehemaligen Parkhauses am Neuen Kreuzberger Zentrum, das in den Achtzigern in eine Kita verwandelt wurde. Weitere Gestaltungsprojekte des Büros sind unter anderem der Treptower Hafen, die Insel der Jugend und der Dachgarten auf dem Europacenter.

Gast.Leyser, Hufelandstr. 22, www.gast-leyser.de.

Schlotfeldt Licht, Schönhauser Allee 8, www.schlotfeldtlicht.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar