Berlin : Einbrecher sind heiß auf die Kaffeemaschine – zum vierten Mal

von
Bitte recht freundlich. Dieser junge Mann wird gesucht. Foto: Polizei
Bitte recht freundlich. Dieser junge Mann wird gesucht. Foto: Polizei

Berlin - Jetzt gibt’s erst mal nur noch Filterkaffee aus der Pumpkanne, „eigentlich No-go für uns“, sagt der Chef. Aber was sollen sie auch machen, dort in der Bäckerei-Filiale „Thürmann“ in Spandau. In die Filiale an der Falkenseer Chaussee wurde in den vergangenen Monaten vier Mal eingebrochen – und immer wieder wurde der Kaffeevollautomat gestohlen.

Die WMF-Maschine kostet rund 5000 Euro. Macht also eine Beute im Wert von rund 20 000 Euro für die Täter, die am 8. und am 15. Dezember sowie am 25. Januar und am 24. März in das Geschäft eingedrungen sind. Doch beim jüngsten Einbruch wurden die Diebe gefilmt, denn die Polizei hat heimlich eine Überwachungskamera installiert. Auf den Aufnahmen ist deutlich zu sehen, wie einer der Verdächtigen den etwa 20 Kilo schweren Automaten wegschleppt. Zwar trägt er eine Wollmütze mit Kapuze darüber, doch sein Gesicht ist erkennbar. Im Hintergrund wartet sein Komplize.

Die kriminelle Variante des „Kaffees zum Mitnehmen“ ist der Polizei bekannt: Ganze Diebesbanden haben sich auf Bäckereiketten oder Caféhäuser spezialisiert, die dort teure Geräte stehen haben. So wurde kürzlich auch die ehemalige Deutsche Barista-Meisterin Nora Šmahelová in ihrem Kreuzberger Café bestohlen: Das chromfunkelnde Gerät von 90 Kilogramm war eine Sonderanfertigung eines italienischen Traditionsherstellers. Der Preis liegt bei 6500 Euro – aufwärts.

Auch die Bäckereiketten haben in einigen Filialen Siebträger-Maschinen, die weit über 5000 Euro kosten. Zwar haben alle Geräte eine Seriennummer, doch auf dem Schwarzmarkt würden die Täter die Automaten trotzdem los, heißt es. Eine andere Variante ist, dass die Diebe die Einzelteile verkaufen. Bei der Polizei werden diese Taten als „schwerer Diebstahl“ verzeichnet. Eine genaue Statistik über entwendete Kaffeemaschinen gibt es nicht. Doch der Thürmann-Verkaufsleiter erzählt, dass ein Laden in Mariendorf dreimal hintereinander bestohlen worden war in den vergangenen Jahren. Tanja Buntrock

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben