Einbruch in Potsdam : Diebe fahren mit Auto in Shoppingcenter

Unbekannte sind am frühen Dienstagmorgen in den Elektromarkt im Stern-Center Potsdam eingebrochen. Die Diebe fuhren mit einem Auto in das Shoppingcenter.

Einbrecher spazieren manchmal auch dreist zur Haustür herein (Symbolfoto).
Einbrecher spazieren manchmal auch dreist zur Haustür herein (Symbolfoto).Foto: dpa

Die Einbrecher kamen mit dem Auto, und sie fuhren einfach ins Geschäft. Diese bereits in Berlin schon mehrfach praktizierte Einbruchsvariante haben Unbekannte nun auch im Stern-Center versucht. Am Dienstag hätten mehrere Personen gegen 3.30 Uhr zunächst die Tür zu einem Nebenzugang aufgehebelt, teilte die Polizei mit.

Als sie an einer weiteren Tür scheiterten, hätten sie einen VW Golf mit gestohlenen Kennzeichen zur Hilfe genommen – und fuhren mit ihm durch die Tür. Das Auto verkeilte sich im Mauerwerk. In der Folge gelangten sie in den Media-Markt, konnten dort Vitrinen für Handy- und Fotozubehör aufbrechen.

Die Polizei teilte mit, dass die Täter laut Zeugen später in Richtung der Bundesautobahn 115 flüchteten – vermutlich mit einem grauen Audi A6 Kombi mit Berliner Kennzeichen. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, auch zusammen mit der Berliner Polizei, blieben erfolglos. Der seit sechs Wochen vor Ort tätige Center-Manager Ralph Teuber sagte am Dienstag in einer ersten Reaktion, es handele sich um einen „sehr ärgerlichen Vorfall“.

Allerdings hätten sich die Schäden, auch weil schnell Alarm geschlagen wurde, in überschaubaren Grenzen gehalten. Seit einigen Jahren sorgen solche „Blitzeinbrüche“ in Berlin für Aufsehen, bei denen die Täter mit – oftmals gestohlenen – Autos in Elektronikmärkte oder Juweliere fahren. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben