Berlin : Einbürgerung wird beschleunigt

-

Das Verfahren für Einbürgerungen wird in Berlin beschleunigt. Der Senat und die Bezirke haben sich darauf verständigt, dass vom 1. September an innerhalb von einem halben Jahr über Neuanträge zu entscheiden ist. Bislang hätten Einbürgerungsverfahren zwischen ein und zwei Jahren gedauert, sagte Henrike Morgenstern, Sprecherin der Innenverwaltung. Bis Herbst 2005 sollen außerdem rund 4000 der derzeit 30 000 anhängigen Verfahren abgeschlossen sein.

Ende April hatte der Senat den Abbau von Einbürgerungshindernissen beschlossen. Mit Werbekampagnen, einer einheitlichen Software und einer besseren Zusammenarbeit zwischen Innenbehörde und Bezirken sollen die Verfahren beschleunigt werden. Dass die sich oft lange hinziehen, liegt nicht nur an der Bürokratie, sondern auch an der Weigerung mancher Herkunftsländer, Einbürgerungsinteressierte aus der alten Staatsbürgerschaft zu entlassen. 2003 wurden 6626 Ausländer eingebürgert. 2002 waren es 6700, und im ersten Quartal dieses Jahres erhielten 1663 Nichtdeutsche die Einbürgerungsurkunde. Die Hälfte von ihnen sind Türken. Außerdem wurden 2003 über 800 Iraner und 350 Ukrainer deutsche Staatsbürger. sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben